In Würde alt werden




Svetlana ist eine Hausärztin aus Zentralkasachstan, die einen großen Traum hat. Als Ärztin sieht sie bei ihren Hausbesuchen in welchen Verhältnissen die Menschen wohnen. Meist sind es sehr kleine Wohnungen, in denen nicht genug Platz für alle Familienmitglieder ist. Besonders die alten Menschen, häufig ohne Pflege, vegetieren dort regelrecht dahin. Die Betten sind nicht seniorengerecht. Die Angehörigen wollen helfen, sind aber nicht in der Lage dazu.


Als Svetlana zu Besuch in Deutschland ist, sieht sie, wie anders die Wohnsituation für ältere Menschen hier ist. Dass es gut ausgestattete Altenheime gibt, in denen Menschen angemessen betreut werden. Das hat ihren Traum verstärkt, einen Ort in ihrer Heimat zu schaffen, an dem Menschen genauso in Würde ihre letzte Lebenszeit verbringen können. Nun hört sie, dass wir mit unseren Hilfstransporten auch regelmäßig Betten nach Kasachstan bringen. „Wenn ihr mir Betten zur Verfügung stellen könntet, wäre es möglich

ein solches Heim für alte, kranke Menschen ins Leben zu rufen“, so ihre Bitte.


Der Traum wird wahr

Jetzt ist es soweit. Svetlana und ihr Mann haben zwei Wohnungen ersteigert, die Türen vergrößert und die neuen Betten für die Ausstattung bekommen. Dort können jetzt Senioren in sauberen Räumen wohnen. Sie werden liebevoll betreut und hören außerdem das Evangelium von Jesus Christus. Nicht alle Mitarbeiter glauben an denselben Gott. Aber jeder spürt, dass die Atmosphäre in diesem Haus anders ist, liebevoller. Und das lässt keinen kalt.


Dieser Bericht wurde der Redaktion von Svetlana, der Ärztin und Gründerin des neuen Seniorenwohnhauses, mündlich übermittelt. Hoffnung für Kasachstan ist mit Svetlana in Kontakt und unterstützt ihr Projekt.


Bereits sechs Hilfstransporte in 2021

Fünf Hilfstransporte konnten wir in diesem Jahr bereits nach Kasachstan schicken. Probleme beim Zoll konnten Gott sei Dank gelöst werden. Es ist eine große Freude, dass wir in den ersten sechs Monaten

Finanziell wieder auf eigenen Beinen

Pastor Yeldos berät Familien bei der Haltung von Hühnern. Hoffnung für Kasachstan e.V. unterstützt das Selbsthilfeprojekt. Zwei Familien versuchen mit dem Aufbau einer Hühnerzucht finanziell wieder au